Eine meiner Lieblings-Session 2016

2016 war wirklich tolles Jahr für mich. Ich habe im April den Schritt gewagt und meinen Nebenjob gekündigt. So konnte ich mich voll und ganz auf die Fotografie konzentrieren. Und wenn man sich rund um die Uhr nur mit einer Sache beschäftigen kann, dann hat das einen gewaltigen Vorteil: Man kommt in großen Schritten voran. Ich habe Dinge geschafft, von denen ich Anfang 2016 noch geträumt habe. Ich habe viele tolle Menschen kennen gelernt, hatte wahnsinnig viele Sessions. Und heute möchte ich euch Bilder meine Lieblings-Session 2016 aus den Bereich „Babys“ zeigen.

Ich will nun nicht sagen, dass alle anderen Baby-Session nicht gut waren. Im Gegenteil. Sie waren alle toll. Aber diese eine war nun mal speziell. Vielleicht lag es daran, dass die kleine Dame von Anfang bis Ende unwahrscheinlich gut mit gemacht hat. Kein einziges Mal hat sie gemeckert oder geweint. Und damit ihr euch auch von den tollen Bildern überzeugen könnt, will ich gar nicht lange weiter erzählen.

                      

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.