Babybauchbilder im Winter

Bevor ihr wieder so richtig in Frühlingsstimmung kommt, was beim aktuellen Wetter ja auch nicht verwunderlich ist, muss ich euch noch ganz ganz dringend ein paar Bilder einer Familien Session im Harz zeigen. Natürlich inklusive Babybauchbilder. Übrigens war dieser Babybauch der erste, welchen ich nach einer langen Auszeit fotografiert habe. Und der runde Bauch war auch der Grund dafür, dass ich Babybauchbilder wieder in mein Angebot mit aufgenommen habe.

Für meine Blogeinträge habe ich immer ganz gern ein Thema. Und für den heutigen habe ich mir überlegt, dass ich die Location Suche einfach mal thematisiere. Denn in letzter Zeit bekomme ich immer häufiger Komplimente für meine Locations, an denen ich fotografiere. Und das freut mich sehr. Denn für mich spielt der Ort, an welchen wir uns treffen und dann auch fotografieren, eine ziemlich wichtige Rolle. Also investiere ich auch viel Zeit um immer wieder etwas Neues zu finden. Damit in allen Aufträgen eine Abwechslung liegt.

Am Anfang schaue ich ganz oft bei Google Maps nach einer Location. Mittlerweile habe ich mir einen Blick antrainiert um eventuelle geeignete Orte zu finden. Bin ich auf etwas gestoßen was für mich passen könnte, mache ich mir immer die Mühe und fahre an den Ort. Um ihn mit eigenen Augen zu sehen, Live und in 3D. Ich verschaffe mir einen Überblick ob er auch wirklich zu mir passt und ob er meinen Ansprüchen genügt. Ich schaue, ob wir ausreichend Platz haben. Das ist für mich gerade bei Familien Shootings wichtig. Mit einer App kann ich den Sonnenverlauf sehen. Das Licht spielt mit die größte Rolle, ob ich eine Location zum Fotografieren nehme oder nicht. Dann ist es mir sehr wichtig, dass der gefundene Ort bei Ganzkörperbildern ein gutes Bild ergibt. Aber auch bei Einzelportraits. Ich mag es sehr, wenn es viele Texturen, wie hohes Gras, gibt.

Für diese Babybauchbilder waren wir im Harz unterwegs, genau genommen am Oderteich. Ich hoatte kurz vorher ein paar Bilder von meinen Sohn an dieser Location gemacht und war einfach ganz verzaubert. Und für mich war klar, dass ich nochmals dort hin muss. Diesmal mit einer Familie. Vielleicht könnt ihr es ja den Bildern entnehmen: es war eisig kalt und windig. Aber ich hatte kuschelige Decken dabei. Am Ende waren die ganz hilfreich, um der Kälte wenigstens etwas zu trotzen.

Und nun genug geschrieben. Habt viel Spaß beim anschauen der Bilder.


 

 
 


 
 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.