Workshop Familienfotografie

Als Fotograf gehört es zu meinen Beruf, dass ich mich kontinuierlich weiter und fortbilde. In den Jahren, in denen ich selbstständig als Fotograf arbeite, habe ich schon einige Workshops besucht. Meist ging es in den Workshops um das Thema Neugeborenen Fotografie. Für mich ein sehr wichtiger Bereich. Denn bei Neugeborenen Fotografie ist es sehr wichtig, dass ich weiß, was ich wie mit den Babys tue. Letzte Woche war es aber endlich so weit, dass ich mich im Bereich der Familienfotografie weiterbilden könnte. Ich war dafür extra in Holland und habe durfte dort zwei ganz tollen Fotografen von Twig & Olive Photography über die Schulter geschaut. Ich habe viel Neues gelernt über die Art und Weise eine Familie fotografieren zu dürfen. Aber auch über die Abläufe vor und nach der Session.

Für mich war es einer der besten Workshops die ich bisher besucht habe. Die Arbeit von Twig & Olive Photography  verfolge ich schon seit Beginn meiner Fotografen-Laufbahn. Also könnt ihr euch evtl. vorstellen, wie nervös ich am Anfang war. Aber Dough und Bobbi sind wirklich sehr sympathische Menschen. Egal welche Frage zur Familienfotografie im Workshop gestellt wurde, alles wurde ausführlich beantwortet. Es gab sehr viel wissenswertes und theoretisches zum Thema Familienfotografie. Natürlich gehört zu einen Workshop auch ein praktischer Teil. Am Abend durften wir dann an insgesamt drei Familien unser neues Wissen im Bereich der Familienfotografie anwenden. Ich hatte wirklich großes Glück mit meiner Familie. Zwei bezaubernde Mädchen, eine Mama mit einen wunderschönen Babybauch und ein Papa, welcher wirklich alles mit uns mitgemacht hat. Erst hier Zuhause am PC habe ich gesehen, wie viele wundervolle Bilder ich machen konnte. Und die möchte ich auch gleich mit euch teilen.

 

 
 
 
 
 

 
 

 
 

Wer die Bilder aufmerksam durch geschaut hat, dem ist evtl auch aufgefallen, dass ich mich mal wieder an der Schwangerschaftsfotografie versucht habe. Der Workshop war eine gute Möglichkeit zum Testen. Es hat mir auch wieder Spaß gemacht. Ich kann mir vorstellen, wieder öfter schwangere Mamas anzunehmen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.